Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.

klimaschulensubbild

Materialien

Die hier vorgestellten Materialien haben zum Ziel, ModellregionsmanagerInnen und LehrerInnen dabei zu unterstützen, die wichtigsten Informationen zum Thema Klimawandel für die SchülerInnen aufzubereiten, ihnen verständlich zu machen sowie sie bei der Öffentlichkeitsarbeit des Projektes zu unterstützen. Das vorliegende Material soll für die entwicklungsgemäße, ansprechende und methodisch interessante Vermittlung ihrer Anliegen sowie für die gemeinsame Entwicklung, Planung und Durchführung von Projekten Anregungen bieten.

 

„Auf dem Weg zum Mobilitätsexperten“ – ein Unterrichtsheft mit dem Schwerpunkt nachhaltige Mobilität für Volksschulen

Der durch den Menschen verursachte Klimawandel ist aktuell das größte globale Umweltproblem. Die Ursache für die allgemeine Klimaerwärmung ist der Anstieg von Treibhausgasen in der Atmosphäre – vor allem von Kohlendioxid, das bei der Verbrennung von fossilen Energieträgern wie Kohle, Gas, Öl und Treibstoff entsteht. Derzeit sind 91% des Verkehrs in Österreich von Erdöl abhängig. Insgesamt werden 28% der Treibhausgas-Emissionen aktuell durch Verkehr verursacht. Es ist also unumgänglich, Maßnahmen zu setzen, welche zur Änderung des Mobilitätsverhaltens führen, um die Folgen des Klimawandels einzudämmen. Um hier langfristig Erfolge zu erzielen, müssen wir bereits bei den Kindern beginnen, über nachhaltige Mobilitätssysteme zu informieren. An dieser Stelle knüpft dieses Projekt an.
Die Eindämmung des Verkehrs rund um die Schulgebäude, Sicherheit im Straßenverkehr, die intensivere Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, das Lesen und Verstehen von Fahrplänen, die Motivation, häufiger zu Fuß zu gehen und das Rad zu nutzen, die Zukunft der Mobilität (Elektromobilität, Sharingsysteme oder alternative Mobilitätssysteme, selbstfahrende Fahrzeuge, etc.), die Auseinandersetzung von Mobilität einst und jetzt bzw. hier und anderswo und zusätzlich die Möglichkeit, eigene Visionen und Wünsche für die Zukunft zu äußern – all das sind Themen, mit denen sich Kinder diesen Alters früh genug auseinandersetzen sollten, um entsprechend und rechtzeitig auf klimatische Entwicklungen reagieren zu können.

Das Schulbuch zum download

 

Das Handbuch Klima und Energie

Das Hanbuch bietet einerseits ausführliche Hintergrundinformationen zu den Themen Klima, Energie und nachhaltige Entwicklung sowie eine Heranführung an die entsprechende Didaktik und Methodik. Es werden Vorschläge und Anregungen für alle Phasen bereitgestellt, die notwendig sind, um ein Projekt anzubahnen, zu planen und durchzuführen. Die Materialien geben dabei auch Anregungen für eine methodisch vielfältige Herangehensweise, die an die jeweilige Gruppe, das entsprechende Setting und die bestehenden Rahmenbedingungen angepasst werden kann. Einzelne Elemente für Workshops oder Unterrichtseinheiten sowie verschiedene Projektbeispiele finden sich, aufgegliedert auf drei unterschiedliche Altersgruppen, im Praxisteil. Der PR-Teil bietet Tipps zu Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit. Eine Sammlung mit Tools und Links für alle Altersgruppen runden die Materialien ab.

Handbuch Klima und Energie 2016 (aktualisierte Version)

Dem Energieverbrauch auf der Spur: Klima- und EnergiedetektivInnen im Unterricht

In jeder Schule ist ein wesentlicher Inhalt des Klimaschulen- Projekts, dass die aktuelle Energieverbrauchssituation der Schule gemeinsam mit den SchülerInnen erhoben wird. Die im neu entstanden Leitfaden angeführten Ideensammlungen dienen als Inspiration und als mögliche Ergänzungen zu bereits geplanten Maßnahmen für die Umsetzung der Klima- und EnergiedetektivInnen.

Dem Energieverbrauch auf der Spur - Klima- und EnergiedetektivInnen im Unterricht

Klimaschulen mit dem Schwerpunkt Mobilität wird alternativ die klimaaktiv Mobilitätserhebung empfolhlen:
Download Mobilitätserhebung für 6-10 Jährige
Download Mobilitätserhebung für 10-14 Jährige
Download Mobilitätserhebung für 15-18 Jährige I
Download Mobilitätserhebung für 15-18 Jährige II 

Download Mobilitätserhebung für PädagogInnen


Weiterführende Informationen und Materialien

Allgemein

  • FORUM Umweltbildung: Das FORUM Umweltbildung  verbindet mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Umweltbildung mit innovativen pädagogischen Ansätzen vor allem im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Die Online-Praxismaterialien bieten neben konkreten Umsetzungsvorschlägen auch Hintergrundinformationen zu vielen verschiedenen Themen, Projektbeispiele sowie Methodenbeschreibungen.
    Mehr Informationen finden Sie hier: www.umweltbildung.at
  • AUTreach: Auf dieser Seite wurden basierend auf den Ergebnissen des Forschungsprojekts AUTreach eine Sammlung an Good-Practice Klima-Kommunikationsformaten, Infos und Tipps zusammengestellt um Klimathemen maßgeschneidert und motivierend an Jugendliche zu vermitteln.
    Mehr Informationen finden Sie hier: http://climates.boku.ac.at/infos/

  • Ökotopia: Ökotopia ist ein Online-Trainingsspiel für Jugendliche. Sie können im Internet eine utopische Welt betreten: In Ökotopia gibt es individuellen Emissionshandel – d.h. jedes Produkt und jede Dienstleistung muss sowohl in konventioneller Währung als auch in Emissionszertifikaten bezahlt werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können in Ökotopia verschiedene Aufgaben erfüllen und lernen so, wie klimawirksam Entscheidungen des täglichen Lebens sind.
    Mehr Informationen finden Sie hier: www.oekotopia.net
  • Carbon Detectives: Carbon Detectives war ein dreijähriges EU-Projekt mit dem Ziel die Prinzipien und Werte der nachhaltigen Entwicklung in den Unterricht zu integrieren. Das Projekt sollte LehrerInnen und SchülerInnen im Alter von 8 bis 14 Jahren in 10 verschiedenen Ländern ermutigen und inspirieren ihren ökologischen Fußabdruck in der Schule zu reduzieren und wurde im April 2012 abgeschlossen. Im Rahmen dieses Projektes hat das FORUM Umweltbildung Materialien für den Unterricht erstellt.
    Materialien für den Unterricht: 3.-5. Schulstufe
    Materialien für den Unterricht: 5.-8. Schulstufe
  • Meine Forscherwelt: Auf der Website der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ tauchen die NutzerInnen in eine Erlebniswelt ein, in denen sie beispielsweise vom Komposthausen, über Mechanik, Geografie und die Lichtwelt allerhand erfahren. Zu den einzelnen online Spielmöglichkeiten gibt es für PädagogInnen und Eltern hilfreiche Tipps zur  Lernbegleitung. Außerdem finden sich noch jede Menge Anleitungen zum Experimentieren und Basteln rund um die Themen Umwelt, Energie, Wasser und Licht: www.meine-forscherwelt.de
  • Klimabündnis Österreich: Das Klimabündnis fängt schon klein an. Unsere jüngsten KlimaschützerInnen gehen in Klimabündnis-Horte, -Tagesstätten, -Kindergärten und -Schulen. Klimaschutz macht Spaß. Klimaschutz begeistert auch unsere Kleinsten. Und Klimaschutz ist ansteckend. Genau dieses Lebensgefühl wird in Klimabündnis-Bildungseinrichtungen vermittelt. Die Kinder und Jugendlichen lernen und erfahren, was sie in ihrem Umfeld und in ihrem Alltag in der Praxis machen können. Das Klimabündnis bietet ein breites Angebot für Bildungseinrichtungen. Workshops, Klimavormittage, Prozessbegleitung im Energie- und Mobilitätsmanagement, Mobilitäts-Kampagnen, Fahrradkurse, Seminare, Förderberatung, Aktionstage zu den Themen Klimaschutz, Mobilität, Energie, Abfall und Ressourcen, Konsum, Naturerfahrung, Klimawandelanpassung, Klimagerechtigkeit und Frieden sowie Umweltmedien stehen zur Wahl. Mehr Informationen finden Sie hier: www.klimabuendnis.at

  • Das Klimabündnis hat Unterrichtsmaterialien für alle Schulstufen in Abstimmung mit dem CCCA neu aufgelegt:
    https://www.klimabuendnis.at/unterrichtsmaterialien

  • klimaaktiv- Murmeltier, wie geht es Dir? Kinderbüchlein über den Klimawandel, als Printprodukt bestellbar und als e-Book
    https://www.klimaaktiv.at/ueber-uns/aktuelles/sustainabilitychallenge.html
Energie
  • e-genius: e-genius ist eine Online Plattform, welche Lehr- und Lernmaterialien zu den Themenfeldern Erneuerbare Energien und Energieeffiziente Gebäude bietet. Insgesamt stehen neben 1000 Seiten praxisbezogener Fachtexte, 200 Lernbausteine und 500 interaktive Aufgaben inklusive Lösungen bereit. Ausgewählte Lernfelder sind in sechs verschiedenen Sprachen (Englisch, Italienisch, Litauisch, Polnisch und Tschechisch) verfügbar. Die Inhalte basieren vor allem auf den Forschungsergebnissen der Programme des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) und des Energieforschungsprogrammes des Klima-und Energiefonds.
    Mehr Informationen finden Sie hier: www.e-genius.at
  • Lehrmittelzentrum des Biomasse-Verbands: Im interaktiven Lehrmittelzentrum des Österreichischen Biomasse-Verbands haben PädagogInnen die Möglichkeit gezielt Materialien für Ihre Unterrichtsfächer zu suchen. Die Themenpalette reicht von Energie, Energieträger, Erneuerbare Energie, Energie- und Klimapolitik bis hin zum Themengebiet des Klimawandels und umfaßt die 5. Bis 13. Schulstufe. Die pdfs sind übersichtlich aufbereitet, mit vielen Abbildungen und Fotos versehen und stehen zum gratis Download zur Verfügung: www.biomasseverband.at
  • Kids-Corner:  Auf der Website von topprodukte.at wurde ein eigener Bereich für Kinder eingerichtet. Darin geht es um die Vermittlung von Energiethemen. Die drei Top-Energie-DetektivInnen Timo, Emma und Flo führen an verschiedene Fragestellungen rund um Energie heran: Was ist Elektrizität? Woher kommt der Strom aus der Steckdose? In kindgerechter Sprache werden verschiedene Begriffe erklärt. Zum Download stehen zudem unterschiedliche Ausmalbilder, sowie die Mitmach-Broschüre „Eine Reise durch die Welt der Energie mit den Top-Energie-Detektiven“. Für PädagogInnen der Primarstufe sind diese Materialien ebenfalls einsetzbar: www.topprodukte.at

  • Die Umweltberatung bietet Workshops zum Energieführerschein-Coach an, die auch für Lehrerinnen und Lehrer sowie evtl. Oberstufenschülerinnen unds Sc-schüler geeignet sind. Dazu passend gibt es auch einen Koffer mit guten Unterrichtsmaterialien rund um das Thema Energie und Klimaschutz.https://energie-fuehrerschein.at/ 
  • Die IG Windkraft bietet Workshops rund um das Thema Klimaschutz  in Schulen an, an deren Entwicklung Techniker und Pädagogen mitgearbeitet haben. Kosten und Angebot sind je nach Bundesland unterschiedlich. Dazu gibt  es Unterrichtsmaterilien:https://www.wilderwind.at/
klimaaktiv

Mobilität

  • Bewusst e-mobil sein: Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung von SchülerInnen für das Thema e-Mobilität stehen im Zentrum von e-schule. Ziel ist es anschauliche Lernmaterialien für SchülerInnen der e-pendler Region (im Alter von 10 bis 14 Jahren) zu entwickeln. Auf der Webiste stehen sowohl der SchülerInnenfolder "Elektromobilität - Funktionsweise . Vorteile . Heute und morgen", sowie Experimentiermaterialien konstenfrei zur Verfügung.Mehr Informationen finden Sie hier: www.bewusst-emobil.at

  • "Österreich radelt zur Schule": Ganz Österreich ist heuer bei der neuen Fahrrad-Aktion mitgeradelt. Über 17 Millionen Kilometer weit! Mit gutem Grund: Wenn du deine Wege in Alltag und Freizeit mit dem Fahrrad zurücklegst, förderst du deine Gesundheit, bist schneller am Ziel und schonst Geldbörse und Umwelt. Und du hast Spaß an der Bewegung! Unser gemeinsamer Beitrag zum Klimaschutz lässt sich in Zahlen messen: wir haben mehr als 3.000 Tonnen CO2-Ausstoß vermieden! Mehr Informationen finden Sie hier: www.radelt.at
klimaaktiv mobil für Schulen
 
Schulen in Klima- und Energie-Modellregionen: Service