Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.

klimaschulensubbild

Kontakt

Christian.Luttenberger@erom.at
Energieregion Oststeiermark GmbH
+436767840086

DI Christian Luttenberger

Grünes Band Südsteiermark

Projektbeschreibung

Die Klimaschulen Grünes Band Südsteiermark haben sich als Schwerpunkt Erneuerbare Energien gewählt. 
Nach der Prämisse „Lernen mit Bauch, Kopf und Händen“ werden umfangreiche Aktivitäten gesetzt, um die Schüle-rInnen für eine nachhaltige Energieversorgung zu sensibili-sieren und in ihren Alltag zu integrieren.
Die wichtigsten Aktivitäten sind:
Altersgerechtes Bearbeiten des Themas Ener-gie/Klimakrise in Klimaschulen-Unterrichtseinheiten zu den Lehrschwerpunkten
Klima, Klimakrise, Klimawandel und Klimaschutz
Grundlagen Energie
Energie im Alltag
Erhebung der Energie-Situation, Einführung Ener-giebuchhaltung und Besichtigung der Energieanlagen des Schulgebäudes
EnergiedetektivInnen spüren Einsparpotentiale auf und entwickeln Energieoptimierungsmaßnahmen
Umfassende thematische Praxisvertiefungen, wie 
Exkursion „Energie und Klimaschutz erleben“ bei den Bioenergie-Anlagen der „Bioenergie Mureck“
Praxisvertiefung zur Erneuerbaren Energie mit Ex-kursion „Windpark“
Praxis-Vertiefung SOLARTROCKNER, SOLARKO-CHER und Experimentierkoffer Erneuerbare Energie
„Photovoltaik – Monitoring –Modellanlage“
„Thermografie Untersuchung“ mit Aufspürung von Einsparungspotenzialen 
Exkursion zur Stromerlebniswelt
„Erneuerbarer Energie Schulgarten“
„Thermografie Untersuchung“ 
Öffentlichkeitsarbeit und Präsentation
Abschlussfest 
Übergeordnetes Ziel ist es, durch die entstehende Be-wusstseinsbildung bei den SchülerInnen und über Multipli-katoreffekte in Familie und Freundeskreis, die Bevölke-rung der KEM Grünes Band Südsteiermark zu einem be-wussteren Klima- und Energieverhalten anzuregen.

Die Klimaschulen Grünes Band Südsteiermark haben sich als Schwerpunkt Erneuerbare Energien gewählt. Nach der Prämisse „Lernen mit Bauch, Kopf und Händen“ werden umfangreiche Aktivitäten gesetzt, um die SchülerInnen für eine nachhaltige Energieversorgung zu sensibilisieren und in ihren Alltag zu integrieren.

Die wichtigsten Aktivitäten sind:

Altersgerechtes Bearbeiten des Themas Ener-gie/Klimakrise in Klimaschulen-Unterrichtseinheiten zu den Lehrschwerpunkten

Klima, Klimakrise, Klimawandel und Klimaschutz

Grundlagen Energie

Energie im Alltag

Erhebung der Energie-Situation, Einführung Ener-giebuchhaltung und Besichtigung der Energieanlagen des Schulgebäudes

EnergiedetektivInnen spüren Einsparpotentiale auf und entwickeln Energieoptimierungsmaßnahmen

Umfassende thematische Praxisvertiefungen, wie 

Exkursion „Energie und Klimaschutz erleben“ bei den Bioenergie-Anlagen der „Bioenergie Mureck“

Praxisvertiefung zur Erneuerbaren Energie mit Ex-kursion „Windpark“

Praxis-Vertiefung SOLARTROCKNER, SOLARKO-CHER und Experimentierkoffer Erneuerbare Energie

„Photovoltaik – Monitoring –Modellanlage“

„Thermografie Untersuchung“ mit Aufspürung von Einsparungspotenzialen 

Exkursion zur Stromerlebniswelt

„Erneuerbarer Energie Schulgarten“

„Thermografie Untersuchung“ 

Öffentlichkeitsarbeit und Präsentation

Abschlussfest 

Übergeordnetes Ziel ist es, durch die entstehende Be-wusstseinsbildung bei den SchülerInnen und über Multipli-katoreffekte in Familie und Freundeskreis, die Bevölke-rung der KEM Grünes Band Südsteiermark zu einem be-wussteren Klima- und Energieverhalten anzuregen.

Teilnehmende Schulen

Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe 
Mureck
Süßenberger Straße 27
8480 Mureck
VS St. Nikolai ob Draßling
St. Nikolai ob Draßling 128
8422 St. Veit in der Südsteiermark
NMS Mureck
Grazer Str. 37
8480 Mureck

Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe 

Mureck

Süßenberger Straße 27

8480 Mureck

 

VS St. Nikolai ob Draßling

St. Nikolai ob Draßling 128

8422 St. Veit in der Südsteiermark

 

NMS Mureck

Grazer Str. 37

8480 Mureck

 
Schulen in Klima- und Energie-Modellregionen: Klimaschulen