Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.

klimaschulensubbild

Kontakt

DI Matthias Zawichowski, Klima- und Energiemodellregion
Elsbeere Wienerwald, Hauptplatz 2, 3040 Neulengbach;
zawichowski@elsbeere-wienerwald.at

Elsbeere Wienerwald

Projektbeschreibung

 

Das Klimaschulenprojekt 2019/2020 in der Region Elsbeere Wienerwald umfasst 6 Schulen unterschiedlicher Schultypen (3 Volksschulen, 1 NMS, 1 Polytechnischer Lehrgang, 1 BORG). Die Ergebnisse der Klimaforschung zeigen uns klar, dass die Generation unserer Jugendlichen die wesentlich Betroffene des Klimawandels
sein wird. Daher gilt es, die Zielsetzungen von Paris
einzuhalten und diese mit aller Kraft gemeinsam zu verfolgen.
Das Projekt schafft Bewusstsein und will im positiven Sinne
Handlungsansätze jedes Einzelnen aufzeigen. Das Projekt soll in
der Region Elsbeere Wienerwald den Anfang für eine BürgerInnen-
Bewegung zum Klimaschutz darstellen.
In allen Schulen werden Energiedetektive unterwegs sein und
Energiedaten der Schulgebäude sammeln. Andererseits werden
Maßnahmen zur Verbesserung der Energiesituation ausgearbeitet.
Die Schulwarte und die Schulerhalter sind eng in diese Prozesse
eingebunden.
Das Projekt wird sich dem Themenkomplex Konsum/
Lebensstil/Ernährung widmen. In den unterschiedlichen
Schulen werden Themen wie Fair Trade, Wandel des Lebensstils
und Wegwerfgesellschaft diskutiert. Die teilweise komplexen
Themen werden durch Reflexionen mehrmals geöffnet und Handlungsfelder
der Jugendlichen hinterfragt.

Das Klimaschulenprojekt 2019/2020 in der Region Elsbeere Wienerwald umfasst 6 Schulen unterschiedlicher Schultypen (3 Volksschulen, 1 NMS, 1 Polytechnischer Lehrgang, 1 BORG). Die Ergebnisse der Klimaforschung zeigen uns klar, dass die Generation unserer Jugendlichen die wesentlich Betroffene des Klimawandels sein wird. Daher gilt es, die Zielsetzungen von Paris einzuhalten und diese mit aller Kraft gemeinsam zu verfolgen. Das Projekt schafft Bewusstsein und will im positiven Sinne Handlungsansätze jedes Einzelnen aufzeigen. Das Projekt soll in der Region Elsbeere Wienerwald den Anfang für eine BürgerInnen- Bewegung zum Klimaschutz darstellen. In allen Schulen werden Energiedetektive unterwegs sein und Energiedaten der Schulgebäude sammeln. Andererseits werden Maßnahmen zur Verbesserung der Energiesituation ausgearbeitet. Die Schulwarte und die Schulerhalter sind eng in diese Prozesse eingebunden.

Das Projekt wird sich dem Themenkomplex Konsum/Lebensstil/Ernährung widmen. In den unterschiedlichen Schulen werden Themen wie Fair Trade, Wandel des Lebensstils und Wegwerfgesellschaft diskutiert. Die teilweise komplexen Themen werden durch Reflexionen mehrmals geöffnet und Handlungsfelder der Jugendlichen hinterfragt.

Teilnehmende Schulen

 

1. Neue Mittelschule Neulengbach
2. Polytechnischer Lehrgang Neulengbach
3. Volksschule Maria Anzbach
4. BORG Neulengbach
5. Volksschule Böheimkirchen
6. Volksschule Kirchstetten / Totzenbach

1. Neue Mittelschule Neulengbach

2. Polytechnischer Lehrgang Neulengbach

3. Volksschule Maria Anzbach

4. BORG Neulengbach

5. Volksschule Böheimkirchen

6. Volksschule Kirchstetten / Totzenbach

 
Schulen in Klima- und Energie-Modellregionen: Klimaschulen