Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.

klimaschulensubbild

Kontakt

4873 Frankenburg,
Haselbachstrasse 16/4
E-Mail

4873 Frankenburg, Haselbachstrasse 16/4 
Mag. Sabine Watzlik MSc 
watzlik@tza.at

Ansprechperson
Mag. Sabine Watzlik MSc

KEM Vöckla-Ager

Projektbeschreibung

Klimaschutz und Abfall – wie können wir unser Klima schützen durch Vermeidung, Trennung und Verwertung von Abfall?Die Themen Energiesparen, erneuerbare Energien, Mobilität, Konsum/Lebensstil/Ernährung werden im Unterricht behandelt, die Ergebnisse werden anschaulich dokumentiert und für die Abschlussveranstaltung vorbereitet. Die SchülerInnen beschäftigen sich mit dem Energieverbrauch des Schulgebäudes und von Wohngebäuden. Bei diesem Klimaschulen Projekt ist das Schwerpunktthema der Abfall, mit seinem Zusammenhang zum Klimaschutz: Abfallvermeidung, -verwertung und -trennung stehen auf dem Lehrplan und als Zielsetzung bei den praktischen Projekten. Wie kann beim Konsum bereits der Abfall reduziert oder vermieden werden? Wie wird Müll gesammelt und richtig getrennt? Flurreinigungsaktion „Hui statt Pfui und Besuche beim ASZ. Wie können Dinge wiederbelebt werden? Organisation eines Repair Cafes für die Kinder mit ihren Eltern in Kooperation. Dekonstruieren – Zerlegen – Bauen – Recyclen: pro Schule ist ein Nachmittag mit der KET (Kinder erleben Technik) – Station „Zerlegen elektronischer Geräte“ mit Betreuung vom KET Team geplant. Upcycling als kreative Übung: Kunstprojekte mit Bilder, Skulpturen aus nicht mehr benötigten Dingen.

Teilnehmende Schulen

Volkschule Niederthalheim, 

Volksschule Ungenach, 

Volks-schule Neukirchen an der Vöckla

Volkschule Niederthalheim, 
Volksschule Ungenach, 
Volks-schule Neukirchen an der Vöckla

 

 
Schulen in Klima- und Energie-Modellregionen: Klimaschulen