Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.

klimaschulensubbild

Kontakt

KEM-Zentrum; Wiener Str.9; 3133 Traismauer
Alexander Simader
asi@kem-zentrum.atKEM-Zentrum; Wiener Str.9; 3133 Traismauer
Alexander Simader
asi@kem-zentrum.at-Zentrum; Wiener Str.9; 3133 Traismauer
Alexander Simader
asi@kem-zentrum.atKEM-Zentrum; Wiener Str.9; 3133 Traismauer
Alexander Simader
asi@kem-zentrum.atKEM-Zentrum; Wiener Str.9; 3133 Traismauer
Alexander Simader
asi@kem-zentrum.at

Wiener Str.9;
3133 Traismauer
E-Mail

 

AnsprechpartnerIn
Alexander Simader

KEM Unteres Traisental und Fladnitztal

Projektbeschreibung

Das Klimaschulen-Projekt der KEM Unteres Traisental - Fladnitztal bindet vier Schulen aus zwei Schultypen (Volksschule, Neue Mittelschule) ein. Zum Schwerpunkt Konsum/Lebensstil/Ernährung werden alle Schüler in unterschiedlichen Projekten altersgerecht eingebunden. Damit werden Maßnahmen klassen- und schulüberreifend in 8 Schulstufen umgesetzt. Die Maßnahmen decken die Bereiche Ernährung, Klimawandel, Lebensstil, Konsum, CO2- Ausstoß, erneuerbare Energie, erneuerbare Rohstoffe, Energieeffizienz und Klimaschutz ab.

Konkret sind folgende Projektthemen vorgesehen:

  • Klimaschutz durch lokale, saisonale und biologische Ernährung und eigenen Anbau
  • Pflanzen von Naschhecken, Obst und Gemüse
  • Klimafreundliches Kochen
  • „Was isst die Welt?“ – Essen und Klima weltweit
  • Werkunterricht: Solarkocher; Hochbeete, etc. 
  • Repair-Cafe
  • Energieanalyse in der Schule 
  • Maßnahmen zum Energiesparen in der Schule

 

Das Klimaschulen-Projekt der KEM Unteres Traisental - Fladnitztal bindet vier Schulen aus zwei Schultypen (Volksschule, Neue Mittelschule) ein. Zum Schwerpunkt Konsum/Lebensstil/Ernährung werden alle Schüler in unterschiedlichen Projekten altersgerecht eingebunden. Damit werden Maßnahmen klassen- und schulüberreifend in 8 Schulstufen umgesetzt. 
Die Maßnahmen decken die Bereiche Ernährung, Klimawandel, Lebensstil, Konsum, CO2- Ausstoß, erneuerbare Energie, erneuerbare Rohstoffe, Energieeffizienz und Klimaschutz ab.
Konkret sind folgende Projektthemen vorgesehen:
o Klimaschutz durch lokale, saisonale und biologische Ernährung und eigenen Anbau
o Pflanzen von Naschhecken, Obst und Gemüse
o Klimafreundliches Kochen
o „Was isst die Welt?“ – Essen und Klima weltweit
o Werkunterricht: Solarkocher; Hochbeete, etc. 
o Repair-Cafe
o Energieanalyse in der Schule 
o Maßnahmen zum Energiesparen in der Schule

Teilnehmende Schulen

NNÖMS Traismauer
Bahnhofstrasse 10; 3133 Traismauer

NNÖ SMS Wölbling
Oberer Markt 15; 3124 Wölbling

Volksschule Inzersdorf-Getzersdorf
Dorfstr. 20; 3131 Inzersdorf

Volksschule St. Andrä/Traisen 
Berggasse 1; 3130 St. Andrä/Traisen


NNÖ SMS Wölbling; Oberer Markt 15; 3124 Wölbling
Volksschule Inzersdorf-Getzersdorf; Dorfstr. 20; 3131 In-zersdorf
Volksschule St. Andrä/Traisen;  Berggasse 1; 3130 St. Andrä/Traisen

 

 
Schulen in Klima- und Energie-Modellregionen: Klimaschulen