Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.

klimaschulensubbild

Kontakt

Klima- und Energiemodellregion Vöckla-Ager
Haselbachstrasse 16/4
4873 Frankenburg

E-mail senden

 

Ansprechpartnerin

Mag. Sabine Watzlik MSc

KEM Vöckla-Ager

Projektbeschreibung

Die vier Schulen beschäftigen sich mit dem Zusammenhang von Klimaschutz, Bodenqualität und Klimawandel. Es wird der Treibhauseffekt diskutiert: Betrifft uns das? Was können wir dagegen tun? Woher kommt das, was haben unsere Böden damit zu tun? Die SchülerInnen werden als EnergiedetektivInnen in den Schulgebäuden tätig. Beim Schwerpunktthema werden sie sich mit der Auswirkung des Klimawandels auf unsere Böden und umgekehrt mit dem Zusammenhang der Boden-qualität und Klimaschutz beschäftigen. Der Lerneffekt wird durch die praktischen Arbeiten in den Schulgärten und öffentlichen Gärten verstärkt. Damit soll auch die Beschäftigung mit nachhaltiger und regionaler Lebensmittelversorgung geboten werden. Mit Einbezug der Eltern in diese Projekte werden diese Themen in den Familien weiterdiskutiert. Bei den Abschlussveranstaltungen und auch danach sollen die geschaffenen Gärten mit den Infos über die Themen Boden und Klimaschutz/Klimawandel der Öffentlichkeit gezeigt werden. Die bearbeiteten Inhalte sollen dauerhaft in den Lehrplan der beteiligten Schulen integriert werden. 

Teilnehmende Schulen

  • Landwirtschaftliche Fachschule Vöcklabruck
  • Volksschule Wolfsegg
  • NMS Vöcklabruck
  • Volksschule Regau
Ergebnisse
  • Lernerfolge bei SchülerInnen durch fächerübergreifende Unterrichtsformen zu den Zukunftsthemen Klimaschutz, Energieeinsatz, Bodenbewirtschaftung und Bodenqualität.
  • Die beteiligten LehrerInnen lernten ebenso sowohl inhaltlich als auch didaktisch, zu diesen lebenswichtigen Themen für die eigene Lebensgestaltung, als auch für den Unterricht in den nachfolgenden Klassen.
  • Die Ergebnisse, die von SchülerInnen bei der Abschlussveranstaltung ihren Eltern, den anderen SchülerInnen und den geladenen TeilnehmerInnen präsentiert wurden, sollen nachhaltige Bewusstseinsbildung und Verhaltensänderungen auslösen.
  • Die Aktivitäten und die Abschlussveranstaltungen wurden gefilmt, die Filme wurden auf die regionale Plattform gestellt, die Zugriffe auf dieser Plattform betrugen seit dem Start im Jänner 2017 23.640, alleine auf die Videos der Klimaschulen gab es 4.632 Zugriffe!
  • 120 BesucherInnen bei der Abschlussveranstaltung.
  • Berichterstattung in der Öffentlichkeit und in den Internet-Medien, Filme und eine eigene Radiosendung im Freien Radio Salzkammergut. Die Radiosendung KEM ma zam vom Juli widmete sich den beiden Klimaschulen Projekte im Bezirk Vöcklabruck der beiden KEM´s Mondseeland und Vöckla-Ager.
  • Der Schaugarten vor der NMS Vöcklabruck wird als Station im KEM Leitprojekt Xplore Energy aufgenommen.
  • Bild16© KEM Vöckla-Ager
  • Bild17© KEM Vöckla-Ager
  • Bild18© KEM Vöckla-Ager
  • Bild19© KEM Vöckla-Ager
 
Schulen in Klima- und Energie-Modellregionen: Klimaschulen