Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.

klimaschulensubbild

Kontakt

Klima- und Energiemodellregion Freistadt

Götschka 5
4212 Neumarkt

E-Mail senden

Ansprechpartner

Ing. Norbert Miesenberger

Downloads

KEM Freistadt

Projektbeschreibung

Wie wir uns in Zukunft fortbewegen, wie wir von A nach B kommen weil wir müssen, wollen, oder weil wir einfach Vergnügen dabei haben - das sollen und können wir umweltfreundlicher tun als das heute passiert. Nicht nur stehen alternative technologische Lösungen zum schüttelnden und lauten Verbrennungsmotor heute schon zur Verfügung, sie werden in naher Zukunft attraktiver den je werden. Dennoch werden wir auch unser Verhalten anpassen müssen, und vielleicht gewohnte, durchaus bequeme Gewohnheiten ändern. Je früher und jünger wir aber anfangen zu sehen dass der Umgang mit neuen Technologien keine Hexerei ist, die Veränderungen und vielleicht befürchtete Nachteile wenn überhaupt nur minimal sind, desto leichter wird es uns fallen. Und Bus, Bahn, das Fahrrad und gute Schuhe gibt es ja auch noch…

Das diesjährige Klimaschulen-Projekt soll SchülerInnen, Eltern, Lehrkräften und vielen anderen in der Region eine ökologischere Zukunft der Mobilität näherbringen, und, zusammen mit weiteren, vielfältigen Aktivitäten, ein von Erfahrungen, Erlebnissen, und kreativem Lernen bereichertes Schuljahr bieten. 

Teilnehmende Schulen

  • VS Neumarkt i.M.
  • NMS St. Oswald b. Fr.
  • NMS Rainbach 
Ergebnisse
  • Die Energiedetektive wurden mit Strommessgeräten, CO2 Messgeräten und den GPS ausgestattet und eingewiesen, betreut durch die LehrerInnen und den Schulwart. Die Strommessungen fanden erwartungsgemäß das größte Interesse, und wurden vor allem im Physik- und Mathematikunterricht integriert.
  • Im Herbst wurde das Apfelklauben durchgeführt, aus zwei privaten Gärten in der Nähe der NMS Rainbach wurde eine große Menge Äpfel gesammelt und daraus über 650 Liter Apfelsaft gepresst.
  • Mülltrennen und -verwertung wurde im ASZ Rainbach im Mühlkreis fachkundig an alle SchülerInnen der NMS vermittelt, und freundlich aber bestimmt zur Mülltrenndisziplin gemahnt; hier speziell erwähnenswert ist, dass bei dieser ASZ-Exkursion auch das Thema Einsparung von Müll vom ASZ-Personal mehrfach und deutlich angesprochen wurde.
  • Ende November 2017 wurden am Schulgelände Klimabäume gepflanzt und mit Schildern versehen die auf das Klimaschulen-Projekt hinweisen.
  • Verschiedene Werkstücke zu Solar- und Windenergie wurden angefertigt, und nach ausgiebigen Tests u.a. als Deko im Foyer und Eingangsbereich der Schule sowie auch in Schaukästen ausgestellt.
  • Einkaufen© KEM Freistadt
  • Kartoffeldruck© KEM Freistadt
  • Kruterworkshop© KEM Freistadt
  • Schulfest© KEM Freistadt
  • Windrder© KEM Freistadt
 
Schulen in Klima- und Energie-Modellregionen: Klimaschulen