Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung

klimaschulensubbild

Kontakt

Wiener Neustädter Stadtwerke und Kommunal Service GmbH
Ungargasse 25
2700 Wiener Neustadt

E-Mail senden

Ansprechpartner

Mag.a Huber Anita-Christine

Downloads

Wiener Neustadt

Projektbeschreibung

Erneuerbare Energien erlebbar machen!
Im Klimaschulenprojekt beschäftigen sich drei städtischen Schulen unterschiedlichen Schultyps (VS, NMS, BG) mit den Schwerpunkten „selbst tun und erleben“ und „Austausch zwischen den Schulen - voneinander lernen“. Der zum Einsatz gebrachte „Instrumentenkoffer“ reicht dabei von Workshops, Exkursionen und Lehrgängen, Thementagen, über Webblogs, peer.learning, Arbeits- und Unterrichtsbehelfe, usw. Das Thema Erneuerbare Energien wird dabei auf drei Ebenen thematisiert:

  • EE – Was ist das? Wie funktioniert das? Was hat das mit meinem Alltag als SchülerIn zu tun?
  • EE - global und lokal: Welche Zusammenhänge lassen sich erkennen? Welche Bedeutung haben erneuerbare Energiesysteme für die Energieversorgung?
  • EE – Was macht das für die Zukunft? Ökologische und ökonomische Bedeutung.

Mehr Informationen zur Modellregion finden Sie hier.

Teilnehmende Schulen

Ergebnisse

Das Thema „Erneuerbare Energie erlebbar machen“ konnte durch die Vielzahl an Aktivitäten und die Unterschiede an den Schulen gut erarbeitet und erlebbar gemacht werden. Hauptinhalte war die Erarbeitung eines Verständnisses für Energieverbrauch – auch an der eigenen Schule -, erneuerbare Energieformen kennenlernen, Methodenvielfalt dabei erleben und durch Exkursionen, die Lerntagebücher und die unterschiedlichen Workshops auch in Reflexion zu kommen. Die schulübergreifenden Aktivitäten, wie die Steuerungsgruppen mit den Lehrenden und das Peer-learning haben eine Vertiefung über das gesamte Schuljahr gebracht. Die Ergebnisse, die beim Abschlussfest gezeigt werden konnten, zeigen, dass Wind, Wasser und Sonne als erneuerbare Energieformen besonders intensiv bearbeitet wurden. Die Projektergebnisse sind so vielfältig, wie die Schulen und Schüler.innen selbst. Es wurden zwei Filme gemacht, Präsentationen zu Themen der erneuerbaren Energie und dem Klimawandel, Plakate, diverse Solarmodelle und Rätsel zum Thema von den Schüler.innen erstellt und im Rahmen des Abschlussevents vorgestellt.

  • 1© KEM Wiener Neustadt
  • 2© KEM Wiener Neustadt
  • 3© KEM Wiener Neustadt
  • 4© KEM Wiener Neustadt
 
Schulen in Klima- und Energie-Modellregionen: Klimaschulen