Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.

klimaschulensubbild

Kontakt

Verein Leader-Region Nö-Süd
Hauptplatz 1
2620 Neunkirchen

E-Mail senden

Ansprechpartner

Christian Wagner

Klimaschulenprojekt NÖ Süd

Projektbeschreibung

Grundziel des Projektes ist die Erkenntnis aller AkteurInnen, dass unter bestimmten Bedingungen die Sonne genug Energie liefert.
Für den Prozess bedeutet dies ein langsames Herantasten von einer sehr allgemeinen Auseinandersetzung mit dem Thema Energie über das Behandeln der erneuerbaren Energieträger bis hin zur detaillierten Untersuchung der Sonnenenergie. Höhepunkt des Projektes ist die gemeinsame Abschluss-Veranstaltung im Mai/Juni 2015, die ganz im Zeichen der Sonne stehen wird.
Es sind keine herausragenden Leuchtturmprojekte vorgesehen, sondern es wird ein Fundament für die Zukunft erarbeitet.

Teilnehmende Schulen

•    VS Waldegg, Waldegg 21, 2754 Waldegg
•    VS Winzendorf-Muthmannsdorf, Frauenbachgasse 366, 2722 Winzendorf
•    Nö. Medienmittelschule Neunkirchen, Augasse 7, 2620 Neunkirchen
•    NNöMS Gloggnitz, Schulgasse 1, 2640 Gloggnitz
•    Polytechnische Schule Ternitz, Forstnerweg 10, 2630 Ternitz

Ergebnisse
  • Das wohl markanteste Ergebnis des Klimaschulen-Projektes war die Nominierung zum Klimaschutzpreis Junior. Damit einhergehend war der zweimalige Besuch eines ORF-Kamerateams.
  • Einerseits hatten so die SchülerInnen die Möglichkeit zu erfahren, wie Fernsehbeiträge gemacht werden und andererseits war der angekündigte Besuch eines Fernsehteams eine zusätzliche
    Motivation für das Projekt.
  • Ebenfalls ein Highlight war der Abschlussevent des Klimaschulen-Projektes. Dieses war mit etwa 400 Personen wirklich gut besucht und sowohl das Feedback der Klimaschulen als auch das von anderen Schulen war sehr, sehr positiv.
  • Ein kurzfristiges Ergebnis, welches nachhaltig benutzt werden wird, ist die Carrera-Rennbahn, welche mit einem selbstgebauten, mit einem Fahrrad betriebenen Generator angetrieben wird. Diese „Energiefahrräder“ wurden schon mehrmals im Rahmen anderer Veranstaltungen verwendet und sind in dieser Form (es wurde tatsächlich ein eigener Generator gebaut) einzigartig.
  • 15© KEM NÖ Süd
  • 16© KEM NÖ Süd
  • 17© KEM NÖ Süd
  • 18© KEM NÖ Süd
 
Schulen in Klima- und Energie-Modellregionen: Klimaschulen