Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung.

klimaschulensubbild

KLAR! Naturpark Pöllauer Tal

Projektbeschreibung

WWW Wasser – Woher-Wofür-Wohin?

Mehr Hitzetage, Starkniederschläge, längere Trockenperioden zeichnen sich im Pöllauer Tal ab (Klima im Wandel–Region Pöllauer Tal, ZAMG, 2017). Es ist eines der größten und ältesten hydrometeorologisch beobachteten Gebiete Österreichs. Die Abnahme des festen Niederschlags im Winter führt zu geringerer Quellschüttung und sodann zu Wasserversorgungsproblemen. Kommunale Wassersparverordnungen sind die Folge (April 2019). Der Wasserkreislauf im Klimawandel mit den Fragen Woher-Wofür-Wohin? werden kreativ erarbeitet (Unterricht, Workshop, Exkursion). Tipps von Klimadetektiven zieren Ausstellungen, ein Wasser(kreis)lauf für Blaulichtorganisationen und das gemeinsame Abschlussfest sorgen für öffentliche Aufmerksamkeit. Klimawandelanpassungsmaßnahmen, wie smarter Trinkwasserumgang und Regenwassernutzung, zielen auf die Schonung der Wasserressource ab. Ziel ist es, Kindern deren Handlungswirkungen bewusst zu machen und ein nachhaltiges Verständnis für Klimawandelanpassung im Alltag zu schaffen.

Teilnehmende Schulen

Volksschule Pöllauberg, Oberneuberg 110, 8225 Pöllauberg

Volksschule Pöllau-Grazerstraße, Grazer Straße 195, 8225 Pöllau

Volksschule Saifen-Boden, Obersaifen 223, 8225 Pöllau

Volksschule Schönegg, Schönau 54, 8225 Pöllau

Volksschule Sonnhofen, Köppelreith 52, 8225 Pöllau

 
Schulen in Klima- und Energie-Modellregionen: Klimaschulen